Eyelinerstrich und Augenform
Wie wähle ich den richtigen Strich zur Augenform? Wie bewirke ich, dass meine Augen größer und schöner wirken, indem wir nur einen Eyeliner verwenden?
Eyelinerstrich bei breitem Augenabstand
Von einem breiten Augenabstand spricht man dann, wenn der Abstand zwischen den Augen größer ist als die Länge eines Auges. Das Ziel der Korrektur in diesem Falle, besteht darin, optisch sie an sich zu nähern. Das Ziehen des Striches beginnen wir vom inneren Augenwinkel. Wir können ihn auch mit schwarzen Eyeliner füllen. Der Strich sollte kurz vor dem äußeren Augenwinkel enden. Das Ende darf nicht über diesen Bereich hinausragen, weil es dann um so mehr unser Auge verlängern würde, desgleichen würde es auch den Abstand zwischen den Augen vergrößern.
Eyelinerstrich bei nah angesiedelten Augen
In diesem Falle, ist der Abstand kleiner als die Länge eines Auges. Indem wir einen Strich ziehen, müssen wir den Abstand zwischen den Augen vergrößern. Wir fangen ungefähr ab der Hälfte der Wimpernlinie. Den Strich ziehen wir über den äußeren Augenwinkel und heben sie am Ende etwas nach oben.
Eyelinerstrich und sinkendes Augenlid
Mit einem sinkendem Auge oder einem sinkendem Augenlid, haben wir dann zu tun, wenn das unbewegliche Augenlid zum größten Teil das bewegliche Augenlid verdeckt. Die Augen, sehen dann wie traurig, müde und geschwollen aus. Der Strich, sollte so gezogen werden, damit der Schwerpunkt ausgeglichen ist. Wir fangen in der Hälfte des Augenlides an und im weiteren Teil ziehen wir den Strich entlang der Wimpernlinie. Hinter der Augeniris ziehen wir einen waagrechten Strich ( wir ziehen sie nicht scharf nach oben ), leicht abhebend vom Augenlidrand.
Runde Augenform
Beim Zeichnen des Striches, müssen wir das Auge ein wenig abflachen, die Form einer Mandel verleihen. Das Zeichnen des Striches mit dem Eyeliner, fangen wir ab der Hälfte an und beenden ihn außerhalb des äußeren Augenwinkels. Über der Wimpernlinie muss der Strich dünn sein, in Richtung des Endes, sollte er breiter werden. Im Endeffekt, flachen wir den mittleren Teil des Auges ab, dafür verbreitern wir den äußeren Teil.
Schmale Augenform
Schmale Augen müssen wir abrunden. Mit diesem Ziel, zeichnen wir über dem mittleren Teil des Auges einen leichten Bogen. Den Strich ziehen wir gleich hinter der Augeniris und heben ihn gleich so an, damit der über der Pupille einen verdickten Bogen bildet. Die Linie, die weiter in Richtung des äußeren Augenwinkels verläuft, sollte enger werden. Den Strich ziehen wir über das Augenlid hinaus, wenn unsere Augen klein sind. Ansonsten, wenn unsere Augen groß und schmal sind, vermeiden wir diesen Schritt.